Main area

.

NWLSM Steiermark: Gemeinsam zu Medaillen

zurück NLZ steiermark

Das NLZ Steiermark präsentiert in der Airbase One - Jump 25 (Indoor Trampolinpark, Kalsdorf) die aktuellen Neuerungen, Projekte und jüngst gewonnenen Kooperations- und Projektpartner der Öffentlichkeit.

Unter den Anwesenden beim Medientermin: Sportlandesrat Anton Lang, der Grazer Sportstadtrat Kurt Hohensinner, Sportmediziner Peter Schober und zahlreiche Absolventinnen sowie aktuelle SchülerInnen des NLZ Steiermark, wie Jördis Steinegger (Schwimmen), Stefan Rabitsch (Radsport), Lukas Schneeberger (Snowboard), Nina Lach (Klettern), Sarah Schober (Golf) und Robert Merl (Orientierungslauf) sowie Johanna Färber (Klettern), Niklas Hörmann (Karate), Lucy Ann Huber (Rhythmische Gymnastik), Regina Diensthuber (Wasserspringen), Sarah Wiesenhofer (Judo) sowie zahlreiche TrainernInnen und Verbandspräsidenten und -vertreterInnen.

Sportlandesrat Anton Lang unterstrich dabei die Ziele der „Sportstrategie 2025", bei der einerseits der Breitensport und andererseits der Spitzensport eine wesentliche Rolle spielen: „Der Sport ist ungeheuer wichtig, weil er viele persönlichkeitsbildende Werte vermittelt." Sportstadtrat Kurt Hohensinner erklärte, dass ihm drei Säulen wichtig sind: Breitensport, Sportinfrastruktur und die Förderung von dualen Karrieren also Sport und Bildung. „2017 wird die Stadt Graz Hallenmieten mit 25% für Nachwuchsvereine subventionieren.“

Ernst Köppel, sportlicher Leiter des NLZ Steiermark stellte die Aufgabenbereiche und Neuerungen (wie Umstrukturierung und Neugestaltung des Kraft-, und Diagnostikraumes und die neugewonnenen Kooperations-, und Projektpartner) vor und bedankte sich für das Vertrauen der (neuen) Partner und das zahlreiche Erscheinen.

Patrick Sadovnik stellte mit der neuen Trainingsinteraktionssoftware „Simpliflow“ einen wichtigen, neuen Kooperationspartner des NLZ Steiermark vor. Der neue Medianauftritt, unterstützt durch die Firma Conquest, wurde von Herrn Gerald Lindinger präsentiert.

Jene Talente, die bereits in jüngeren Jahren (10-14 Jahre) ins NLZ integriert werden, stellten ihr Können beim abschließenden Showprogramm auf den Mountainbikes und der Trampolinsprunganlage unter Beweis. Die anwesenden Politiker und VerbandsvertreterInnen sowie Trainer waren begeistert!

Wie Stadtrat Hohensinner richtig erwähnte, seien es die SportlerInnen und TrainerInnen, welche im Mittelpunkt stehen und so konnten diese auch von ihren jüngsten Erfolgen und Zielen berichten.

zurück